»

Freitag, 9. März 2012

Unperfekthaus "UPH" in Essen

Der Troll und ich haben uns am Mittwoch mal davon gestohlen, nicht nur Urlaub haben, sondern wirklich auch Urlaub von zu Hause und allen Verpflichtungen. Egal ob jemand etwas von uns wollte, oder nicht, Pech, wir waren weg.

Wir sind nach Essen gefahren, in das Unperfekthaus, kurz UPH.
Eine Oase der Ruhe.
Es wird nicht gerade überlaufen, was natürlich schade für das UPH ist, dem Besucher aber noch mehr Ruhe und eigentlich immer einen Platz garantiert.

Wir sind schon morgens losgefahren, um direkt da zu sein, wenn das UPH aufmacht und die komplette Öffnungszeit ausnutzen zu können.

Es gibt verschiedene Getränke-Flats, aus denen man auswählen kann, je nachdem wie lange man bleiben möchte.
In diesen Getränke-Flatrates sind alle unalkoholischen Getränke enthalten, von Kakao, über verschiedene Tees, verschiedene Kaffeearten, sowie Säften, Softdrinks und, und, und.
Das heißt nicht, dass es keinen Alkohol gäbe, aber den zahlt man eben extra (außer bei einem Tagesticket, bei dem alles dabei ist).
Für 1 Stunde zahlt man 4 Euro.
Für bis zu 5 Stunden 6,50 Euro.
Für den ganzen Tag (von 10 Uhr bis 23 Uhr) 10,50 Euro. Dafür kann man dann auch kommen und gehen, wie man möchte.
Ich finde, da kann man wirklich nicht meckern, es lohnt sich allemal, selbst wenn man nur ein paar Kaffee trinken mag.
Es gibt auch die Möglichkeit etwas zu Essen, in Buffet-Form. Entweder nur einen Teller, oder eben so viel man möchte, von einem Frühstücksbuffet, wie auch ein Mittagsbuffet (das gibt es ab 12 Uhr). Beide Buffet-Arten gibt es bis 22 Uhr.

Natürlich haben wir uns an diesem Tag auch die Buffets gegönnt. Das muss auch mal sein. Das war eben unser Urlaub. (Und es ist schrecklich, dass er heute schon wieder vorbei ist, der Troll sitzt gerade auf der Spätschicht und ich liege mit ner dicken Mandelentzündung auf der Couch.)

Am liebsten möchte ich direkt wieder mit dem Troll zusammen frei haben und ins UPH werden wir auch bald wieder gehen.
Die Getränke-Auswahl ist toll (hab seit langer Zeit mal wieder Kräuter-Limo getrunken *yammi*) und das Essen ist sehr lecker und die Auswahl ebenfalls nicht zu knapp. Es ist eigentlich immer etwas dabei, dass man mag.

Wir hatten, da wir so früh da waren und damit die ersten waren, wirklich Glück und konnten direkt unten im Nebenraum die 2 Sofas erobern. Die sind nämlich eben doch Mangelware und natürlich immer schnell belegt.

 

Die Toiletten unten werden als Erlebnisklo bezeichnet. Was bei den Herren wohl definitiv eher zutrifft. Bei den Damen ists n bisschen langweilig, muss ich sagen. Eine Art Theaterspiegel, also ein Spiegel umrahmt von Lampen. Die 3 Klokabinen sind mit einer Art Bordüre bemalt, in jeder Kabine mit einer anderen Farbe. Das ist okay. Aber es sieht halt nach nichts besonderem aus, es wirkt trotzdem kahl und von der Art und Weise her, haben wir im Kindergarten mit den Kids schönere Wandbemalungen in die Bäder gezaubert. Zudem gibt es Lautsprecher. Aber mehr als das eine Männerstimme da irgendetwas erzählt, konnte ich da nicht heraus hören.
Dafür gibts 4 verschiedene Sorten an Seife :-)
Bei den Herren muss da laut den Erzählungen vom Troll schon eher richtig was geboten sein, samt Lichtshow der Pinkelbecken :-)
Außerdem hängt dort eine Leine und Zettel, an der jeder Klobesucher sich verewigen kann.

Das Besondere ist eben auch, dass jeder dort die Möglichkeit bekommt sich kreativ zu betätigen, wenn man das möchte, man bekommt die Räume dafür gestellt. Oder man bucht einen Raum als Seminarraum für seine Firma. Oder man probiert da seine Geschäftsidee einfach mal aus. Oder man stellt sich hin und spielt einfach anderen auf seinem Instrument vor.
Wie man es mag.
Nur muss man sich eben immer angucken lassen. Das ist Bedingung. Es muss öffentlich sein. Jeder darf zu sehen. (Wofür ich wiederum wohl eher nicht geschaffen wäre. Das Endergebnis präsentieren, okay, vielleicht, wenn ich mich trauen sollte, aber den Entstehungsprozess von etwas? Nein, nicht mein Ding.)

Hach, jetzt mag ich glatt wieder hin gehen. Und mir den Bauch da vollschlagen.
Es ist ein toller Ort um sich einfach mal zu entspannen, abzuhängen, etwas anzugucken, oder selbst etwas zu tun. 


LG, Honigmädchen

Kommentare:

DerSilberneLöffel hat gesagt…

Und warum nach Malle? Siehste...? Gibt keinen Grund für. ;-)

Rebellin hat gesagt…

Genau !!! Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah ! Tolle Fotos toller Bericht, schön das ihr so eine nette Zeit hattet :) So und nun werde ich mich ENDLICH Deinem Stöckchen widmen :) LG

Herr Oter hat gesagt…

Ich finde auch, tolle Fotos, interessanter Bericht - und das trotz "dicker Mandelentzündung".

Ich wünsche Ihnen, ganz schnelle Besserung und hoffentlich bald wieder einen tollen "Wellness-Tag".

Rebellin hat gesagt…

Beantwortet :)
http://rebellenblog.blogspot.com/2012/03/stockchen-vom-honigmadchen.html

cucuracha hat gesagt…

ebenfalls gute besserung von mir!

Troll und Honigmädchen hat gesagt…

Danke für die Genesungswünsche!
(Jetzt hoff ich nur, dass meine Mandeln ein Einsehen haben werden...)

Und wenn mal einer von euch nach Essen kommt, dann ab ins UPH :-)