»

Mittwoch, 15. Februar 2012

Ein Ring, sie zu knechten, sie alle... Oh, falsch *hust*

Sie waren gestern tatsächlich da. Sie waren dahaaa!
Wir konnten gestern unsere Ringe abholen.
Da ich bis nach 18 Uhr auf der Arbeit sein musste, hat der Troll sie abgeholt und mir dort hin gebracht.
Ganz romantisch hat er mir 2 rote Rosen dazu geholt und mir den Ring dann an den Finger gesteckt.

Heute hat er die ersten Kratzer auf der Arbeit abbekommen und ich muss gestehen, ich hätte fast geheult. Ich lege ihn jetzt beim putzen und manch anderen Dingen definitiv ab. Aber eben nicht bei allem. Ich will ihn ja tragen, so viel wie nur möglich.

Und das sind sie (und auch die schönen Rosen):





LG, euer beringtes Honigmädchen

Kommentare:

Carmen hat gesagt…

Die Ringe sind wunderschön! Treffen auch meinen Geschmack! :)

Rostkopp hat gesagt…

Es klingt so schön glücklich bei Euch! :-)

DerSilberneLöffel hat gesagt…

Silbern, schlicht, genau meine Ringe. Ach, ich schließe mich Frau Rostkopp an.

cucuracha hat gesagt…

trag doch den ring so wie frodo beim arbeiten an einer kette ;)

ich könnte ja nie einen ring am finger tragen, das kann ich nicht ab, ich würde mir den dann auch echt um den hals hängen. aber ich glaube nicht, dass es jemals dazu kommen wird :D

ich freu mich für dich mit, das ist echt schön :)

liebe grüsse!

Troll und Honigmädchen hat gesagt…

Danke ihr Lieben!

@cucuracha: Über eine Kette habe ich auch schon nachgedacht. Aber da könnte wiederum ja jeder x-beliebige Ring dran hängen (ich habe noch andere Ringe, die ich nur an einer Kette tragen kann, wie den Ring meiner Ur-Großmutter) und ich will ich ja schon am Finger tragen. Daher müsste ich ein Kettchen mit mir rumtragen und ihn bei Bedarf dran machen und dann wieder ab und das dauert ja auch und ob ich dafür die Geduld habe...?
Zur Zeit stecke ich ihn beim putzen sicherheitshalber in die (leere) Hosentasche.

Heute beim Flur putzen ist mir übrigens aufgefallen, dass ich ihn schon richtig vermisse, wenn ich ihn nicht trage, es ein ganz seltsames Gefühl ohne ist, als ob an dem Finger ein Glied fehle. Ich hab immer hingefasst und da war nichts. Ganz komisches Gefühl. Als ob ich halb-nackt wäre.
Hätte auch nicht gedacht, dass ich mich so schnell daran gewöhnen würde, dauerhaft einen Ring zu tragen.

Rebellin hat gesagt…

Uiiii genau mein Geschmack, unsere sehen genauso aus nur in Gold. Anfangs matt und glänzend gemischt aber im laufe der Jahre leider nur noch glänzend da das Matte ganz schnell durchs Arbeiten abgerieben war. Und genau wie Du hab ich auch beim ersten Kratzer geheult. Aber nun haben wir beide einen glänzenden Ring, und somit passt es wieder :) Sehr hübsch :)

Liebe Grüße