»

Sonntag, 23. September 2012

Halbzeit!

Die halbe Zeit ist nun rum.
Wir haben vieles gesehen und erlebt. Einiges auch nicht geschaft.
Das Wetter hatte bis jetzt wirklich alles für uns bereit. Nach zwei Tagen durchgehaltenem Dauerregen und kräftigem Wind, haben uns dann die Temperaturen von unter Null Grad und der Frost doch aus unserem Zelt getrieben und wir sind weiter gezogen und wärmen uns nun in einem süßen kleinen Bed & Breakfast Betrieb auf.
Das dazugehörige Örtchen (Drumnadrochit, direkt am Loch Ness) ist zauberhaft.
Und nach dem Pubbesuch mit viel gutem Whiskeygenuss werde ich jetut sicher gut schlafen :-)
Der Troll sucht noch nach dem nächszen Campingplatz.
Good night!

LG, Honigmädchen



Kommentare:

Paula hat gesagt…

au weh, Minusgrade!
Ich bin am 11.9. zurückgekommen und habe gesehen, dass nachher eine Front nach der anderen reingezogen ist.
Hoffentlich heizt das B&B für euch brav ein!!!
Die Schotten sind ja wirklich nett, direkt lieb. Ich sehe schon, wie ihr mit offenen Armen empfangen wurdet. Lasst euch verwöhnen!
Sie waschen auch eure Wäsche wenn man fragt. :-) Bzw. trocknen sie *gg*

Falls ihr von Inverness weiter nach Kyle of Lochalsh fahrt, schaut einen Sprung auf die Isle of Skye. In den Bergen dort liegt sicher schon Schnee. Muss toll aussehen - unten die lila Heide und oben der Schnee (vorausgesetzt man sieht ihn, den Berg, im Nebel).
Wir hatten im August höchsten Respekt vor "Regencampern" die mit dem Fahrrad unterwegs waren.
Das was ihr zwei macht ist die Härte!
Was war die Idee dahinter, Ende September nach Schottland zu fahren?!

liebe Grüße,
Paula

PS: kann man den Cursor auf "normal" umstellen? Ich habe da Schwierigkeiten mit der Navigation.

Cecile hat gesagt…

Schottland ist ja auch nur wegen der nassen Kälte so bekannt für Whiskey ^^
Viel Spaß noch!

Paula hat gesagt…

Wenn am 23. Halbzeit war, müsstet ihr inzwischen wieder wohlbehalten zurück sein?!

Wie geht's den Schwimmhäuten? :)

Troll und Honigmädchen hat gesagt…

Ja, sind wieder daheim :-)
Dem Troll hat das Wetter noch etwas mehr zu schaffen gemacht, als mir.
Aber mit seinen kaputten Nerven in den Füßen und ich mit meinem Rheuma in den Knien... da war`s dann wirklich besser, dass Zelt abzubauen und es schön tief im Kofferraum zu vergraben *lach*
Da sind wir dann lieber auf die Wigwams ausgewichen und daher halten sich die Schwimmhäute in Grenzen. Auch wenn es dennoch jeden Tag Regen gab.

Die Idee dahinter...
Naja, eigentlich relativ einfach.
Der Troll hatte erst jetzt endlich Urlaub bekommen, vorher seit dem Januar hatte er keinen bekommen können.
Das zum Termin.
Schottland war schon immer ein Traum, der aber nie genauer ausgesponnen wurde. Nun aber kam der Troll Nachts spontan drauf nach Fährverbindungen zu suchen und hat eine günstige gefunden.
Wir haben für seinen Urlaub gespart, da wir Ausflüge machen wollten (und uns eben sonst nicht viel gönnen (können)).
Und da wir aber eben nicht so viel Geld zur Verfügung haben und auch beide gerne zelten und da eine Ausrüstung da ist, kamen wir eben aufs zelten.

@Cecile: Und der Whiskey tut dabei auch wirklich sowas von gut :-)