»

Mittwoch, 11. Januar 2012

Die Mäuschen-Sache

Hm...
Hmmmm...
Hm, hm, hmmmm!

Heute fiel es mir wieder auf.
Männer nennen mich Mäuschen, manchmal auch Mäusilein, oder nur Maus.
War schon früher meist so.

Heute wieder, auf der Arbeit, unabhängig von einander kam das heute von 3 verschiedenen Herren.
"Ist das Mäuschen nicht immer hübsch angezogen? - Ach schau an, sie weiß sofort, dass sie gemeint ist."
Ja, wusste ich.

Und ich habe mich gefragt? Wieso kommen die unabhängig von einander auf Mäuschen?
Ich habe mich allerdings laut gefragt, in Beisein zweier Kolleginnen.
Und die gaben mir eine Antwort.
Deshalb weil ich mich wie ein Mäuschen benehmen würde.

Aah.
Aha.
Äh..
Hä?

Tue ich das?
Und wenn ja, in wie fern?

Bei den Kolleginnen hörte sich das an, als wäre das etwas schlechtes, abwertend.
Bei dem Männern klingt das allerdings immer anders, sehr lieb, sehr herzlich.
Finde ich.

Ich bin kein typisches, kleines Girly.
Nö.
Ich mache dreckige Witze, tausche mitm Kollegen Trinkspiele aus, trage Skeletthände um den Hals...

Ja, ich bin aber auch lieb und nett, denn ich mag die ja alle.

Was ist das Mäuschen-Benehmen?
Keine Antwort.

Eigentlich was Blödes, aber n bisschen drüber nachgegrübelt hab ich schon.
Egal.
Was solls.
Pöh.

Kommentare:

Carmen hat gesagt…

"Mäuschen" und dann noch in Kombination mit "Ist das Mäuschen nicht immer hübsch angezogen" - das geht mal gar nicht klar. Guckst du Scrubs? Das ist genau die gleiche herablassende Art auf die Bob Kelso seine Krankenschwester behandelt.
Waaaah... sowas kann ich gar nicht haben. Selbst wenn viele sich nichts dabei denken.

Troll und Honigmädchen hat gesagt…

Ja, kenne ich *lach*
Und der behandelt die Frauen da tatsächlich von oben herab.
Wäre es in der Art gewesen, hätte ich mich allerdings auch direkt aufgeregt, bzw Kontra gegeben.
Das ist in diesem Fall allerdings nicht so. Er hätte auch meinen Namen nennen können, vom Tonfall wäre es das Selbe gewesen.
Ich weiß aber was du meinst.
Nur weiß ich ja auch, wie er mich sonst behandelt, bzw wie die anderen mich behandeln.
Es ist nicht so, als ob man mich und meine Meinung nicht Ernst nimmt. Sonst würde ich mich wohl auch total unwohl dabei fühlen. Aber das tue ich nicht.
Hm und mein Troll sagt auch oft Mäuschen, bzw meist Mäusilein :)

Troll und Honigmädchen hat gesagt…

Wobei, was interessant ist... mir fällt gerade auf: wenn jemand anderes mir das erzählen würde, würde ich auch erstmal die Augenbrauen hochziehen und fragen, ob man da nicht n bisschen wie n Kind herabgewürdigt wird.
Komisch... ich würde das auch erstmal denken.
Aber so muss es ja gar nicht sein.

Wobei es insgesamt eigentlich interessant ist, welche Tiere als "Kose"namen herhalten und wie andere bezeichnet werden.
Eine Bekannte wird Biene gerufen, eine Freundin Esel...
Ist das jetzt besser, oder schlechter, als das auf Mäuschen gekommen wird? Oder einfach das Selbe?
Hm...